Fabio Luz ist einer der renommiertesten brasilianischen Pianisten unserer Zeit.

Innerhalb von 40 Jahren baute er eine internationale Karriere als Künstler und Lehrer auf. Schon als Fünfjähriger begann er mit dem Klavierspiel und gab bereits mit 10 Jahren sein erstes Konzert. Im Alter von 15 Jahren erwarb er am Staatlichen Konservatorium von São Paulo sein Diplom. Danach gewann er bei den  wichtigsten Klavierwettbewerben Brasiliens viele Preise (Nacional la Bahia, den Solistenpreis des Orchesters Sinfonica Estadual von São Paulo, den Funarte-Preis von Rio de Janeiro, den Preis der Kunstkritiker-Gesellschaft). 1978 erhielt er in Frankreich den internationalen Debussy-Preis von Saint-Germain-en Laye. 1981 erwarb er dann in Paris das Konzertdiplom „Maitrise en Musique Francaise“. Ein Jahr später unterschrieb er seinen ersten Platten -Vertrag.

Das Tätigkeitsfeld von Fabio Luz beinhaltet eine rege Konzertaktivität als Solist  wie auch in Kammermusik-Besetzung, als Solist mit bekannten Orchestern wie dem Nationalen Symphonie-Orchester von Rio de Janeiro, dem Staatsorchester von São Paulo, dem Philharmonischen Orchester von Turin, dem Symphonischen Orchester von Ljubljana, dem Philharmonischen Orchester von Iaşi und Ploieşti etc., mit über tausend Konzerte durchgeführt.

Er ist regelmäßiger Gast bei vielen bedeutenden Institutionen wie u.a. den Universitäten von São Paulo, Kansas, Iowa, Paris, Freiburg, den Konservatorien von Bern, Turin, São Paulo, Rio de Janeiro, Lisinski in Zagreb, der Biennale Venedig, in Konstanz, Gasteig in München, der Societa del Quartetto di Bergamo, dem Circolo Catalani di Lucca, der Amici della Musica di Pistoia, derVilla MediciIl Vasello  in Rom , dem Teatro Regio, den  RAI -Konzerten in Turin, dem Teatro Sao Carlos und Palácio Foz  in Lissabon, im Großen Saal der Muskschule Konstanz, dem PIANOFEST HAMBURG (2013), der Gioiosa Musa - Fazioli in Treviso,  dem Centro Cultural São Paulo/Brasilien, in der Sala Cecilia Meirelles - Rio de Janeiro, dem Apollon Theater in Syros (Griechenland - 2014) etc. Vor kurzem hat er unter der Leitung von João Maurício Galindo (Tatuí)  und Guilherme Bernstein (Rio de Janeiro)  gespielt.

Von 1985 - 1995 war Fabio Luz Direktor des Verdi Institut – Asti, Italien. In den letzten 9 Jahren gab er Sommerkurse in Castello di Constanza –Laboratori Musicali Internazionali Estivi(Melos Arte Musica) als auch an anderen Orten.

Ab 2013 seine Sommerkurse werden am Festival del Golfo  - San Marco di Castellabate (Salerno) statt.

Seit 2006 lehrt und koordiniert er die Klavierabteilung der Academia Superiore Città della Musica e del Teatro von Penne, Pescara/Italien. Im November 2010 gründet er die Franz Liszt Foundation in Frankreich – www.fondation-franzlizt.org.

Fabio Luz entwickelt seit 2012 Bildungsprojekte für Auftritte mit Orchester, Meisterklassen für Orchesterleitung und Piano solo mit besonderer Unterstützung von Guilherme Bernstein als auch durch offene Proben mit verschiedenen Orchestern.

 

Große zeitgenössische Komponisten haben Werke für Fabio Luz komponiert.